I love WEEKENDS!

Am Wochenende ist meistens Zeit, die Lieblingsgerichte der Familie, zu kochen. Vor zwei Jahren überraschte ich meinen Mann mit einem gepachteten Fischteich, mitten in den Bergen der Steiermark auf 1400 Meter Seehöhe. Wir haben 200 Saiblinge eingesetzt und diese aufgezogen. Da die Wassertemperatur die 10 Grad selten übersteigt wachsen die Saiblinge eher langsam. Im letzten Sommer waren es aber schon richtig große Fische und, auf verschiedenste Arten zubereitet, am Teller sehr, sehr lecker.
Heute mach ich wieder mal die gebeizte Variante nach Alexander Hermann.

Saiblinge gebeizt mit Gewürzen

Zwei frische Saiblingsfilets mit Haut (a100 g) von den Gräten befreien

20130203-143156.jpg

20130203-143211.jpg
Fenchelsamen, Kümmelsamen, Koriandersamen, Pfefferkörner und Sternanis in einer ofenfesten Form im 180 Grad vorgeheizten Backrohr (Umluft) 7 min rösten.
Aus dem Ofen nehmen und sofort in einer Schale mit Sonnenblumenöl verrühren.

20130203-143803.jpg
Wacholderbeeren zerdrücken, Lorbeerblatt zerbröseln, Blattpetersilie mit Stengeln fein hacken. Etwas Grapefruitschale abreiben ( ich nehme Zitronenschale) und alles mit Fleur de Sel und dem Zucker vermengen und gründlich mit dem Gewürzöl verrühren.

20130203-144145.jpg

20130203-144201.jpg

20130203-144208.jpg

20130203-144224.jpg
Die Hälfte der Gewürzpaste in eine Auflaufform streichen, Saiblingsfilets mit der Haut nach unten darauflegen und mit der restlichen Gewürzpaste bestreichen und mit Grapefruitsaft (oder Zitronensaft) beträufeln.

20130203-144834.jpg

20130203-144845.jpg
Die Auflaufform mit Klarsichtfolie abdecken und 24 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.
Die gebeizten Fischfilets aus der Form nehmen und die Gewürzpaste abnehmen. Die Filets in dünne Tranchen schneiden und mit getoastetem Brot servieren.
ZUTATEN:
1Tl Fenchelsamen
1/4 Tl Kümmelsamen
1/2Tl Koriandersamen
8 schwarze Pfefferkörner
1 Sternanis
3El Sonnenblumenöl
4 getrocknete Wacholderbeeren
1 getrocknetes Lorbeerblatt
1/4 Bund Blattpetersilie
1/2. Grapefruit (Bioprodukt)
1 El Fleur de Sel
1/2 El brauner Zucker
2 frische Saiblingsfilets mit Haut oder
Forelle, Lachs oder kleiner Wolfsbarsch

Solltet ihr Lust auf Fisch bekommen haben, probiert es mal und schreibt mir wie es euch geschmeckt hat!

Ich wünsch euch gutes Gelingen!
Bis bald ihr Lieben!

elke elke (19 Posts)

Familienmanagerin, Köchin, Zwei-Job-Pendlerin, Mädchen für alles, Gärtnerin, Sammlerin. Ich liebe unser Almleben und unser Stadtleben.



Leave a Reply